Wochen-Wettervorhersage Deutschland (KW 9, 01.03.2011 bis 06.03.2011)

Feb 28, 2011 @ 02:53 pm by Frank Wettert
Bookmark and Share

Auf geht es, am 1. März beginnt meteorologischer Frühling! Na gut, die Temperaturen spielen nicht unbedingt überall mit. Aber ein gigantisches Hoch macht sich noch breiter, als es ohnehin schon ist. Und zwar von Großbritannien über Nordeuropa hinweg bis nach Russland. Und sorgt damit für extrem ruhiges und ziemlich sonniges Wetter. Freuen Sie sich auf diese Wettervorhersage:

Schnell-Navigation:
Wetter am Dienstag
Wetter am Mittwoch
Wetter am Donnerstag
Wetter am Freitag
Wetter am Samstag
Wetter am Sonntag

Beitrag bewerten bei:
YiGG

 

 

Rezeption und Weiterleitung:
Wetter abonnieren
Alle Wettervorhersagen
Nicht aktuell? Hier die frischeste Wochen-Wetter-Vorhersage

Deutschland-Wetter in 5 Minuten

Schneeglöckchen in der Sonne
Wetter-Trend: Viel Sonnenschein, allerdings nicht viel wärmer als bisher.

  • Dienstag, 1. März 2011: Sonne vertreibt Reste-Wolken. Dabei vertreibt die trockene Luft von Osten her nach und nach die Reste vom angefeuchteten Wochenende. Und da dies von Osten her passiert, scheint auch hier schon meist die Sonne. Andererseits bedeutet dies für Sie, die Sie im Westen Niedersachsens oder überhaupt an der Nordsee wohnen, dass Sie noch mit Wolken umher laufen. Auch sonst können hier und da noch ein paar Wolkenfelder durchziehen, besonders rund um die Schwäbische Alb sind dabei auch letzte Flocken oder Tropfen möglich. Aber seien Sie beruhigt: Auch diese sind bald vorbei, und die Sonne setzt sich im Tagesverlauf auch hier durch. Allerdings tut sich bei den Temperaturen nicht so viel. Nach oft frostigem Start klettern sie auf maximal 3°C in Berlin, 4°C in Dresden, 7°C in München, 10°C in Mannheim und 6°C in Bremen. Zurück.
  • Mittwoch, 2. März 2011: Fast nur Sonne. Und etwas Sturm. Der Mittwoch ist dann der Tag, an dem sich die Sonne ganz Deutschland erobern will, und das wird sie wohl auch schaffen. Damit wäre fast alles gesagt, wenn da nicht noch dieses Tief über dem Mittelmeer wäre, das zumindest dafür sorgt, dass nach Spden hin der Wind kräftiger bläst. Besonders im Hochschwarzwald sollten Sie sich vor Sturmböen in Acht nehmen, in Richtung Küsten ist der Wind dabei nicht ganz so kräftig. Die Temperaturen bewegen sich dabei kaum, Maximalwerte liegen bei 2°C in Greifswald, 3°C in Potsdam, 5°C in Hannover, 7°C in Paderborn, 8°C in Konstanz und 10°C in Karlsruhe. Zurück.
  • Donnerstag, 3. März 2011: Nur Sonne. Ist das nicht schön? Ein Tag, an dem Sie sich fast überall in Deutschland einfach nur über reichlich Sonne und blauen Himmel freuen können. Nebel gibt es nämlich kaum in dieser trockenen Luft. Morgens sollten Sie allerdings den Schal nicht vergessen, im Osten Deutschlands starten wir wieder einmal unter -5°C, maximal liegen wir wie gehabt bei 4°C in Cottbus, 4°C in Leipzig, 6°C in München, 5°C in Kassel, 9°C in Frankfurt am Main und 8°C in Bochum. Zurück.
  • Freitag, 4. März 2011: Fast nur Sonne. Im Groben könnte man meinen, dass sich der Donnerstag wiederholt. Und prinzipiell ist das auch so, Sie können freudestrahlend diverse Spaziergänge in der Sonne unternehmen. Beobachten Sie aber mal die Wetterhähnchen, sie drehen auf Nord bis Nordwest. Damit kommt bald andere Luft auf uns zu, und die ist etwas feuchter. Sehen kann man den Unterschied im Tagesverlauf an den Küsten, denn da dürften dann die ersten Wolkenfelder auftauchen. Ansonsten viel Spaß mit der Sonne bei maximal 6°C in Hamburg, 7°C in München, 8°C in Nürnberg, 6°C in Dresden, 7°C in Wiesbaden und 8°C in Bad Kreuznach. Zurück.
  • Samstag, 5. März 2011: Sonne und Durchzug. Mit “Durchzug” meine ich dabei das, was der Meteorologe im Beamtendeutsch so schön als “Durchzug von Wolkenfeldern” meint. Denn so wie es heute aussieht, schafft es da ein Tiefausläufer an dem Hoch vorbei, das da noch über Großbritannien liegt. Und damit wird nicht nur die Sonne scheinen, sondern von der Küste kommend zieht dann auch mal ein Wolkenband südwärts, das dann abends irgendwo im Norden Bayerns und Baden-Württembergs ankommen dürfte. Ob da nun auch Schnee oder Regen beteiligt ist, lässt sich heute noch nicht sicher sagen, vermutlich werden es nur geringe Mengen sein. Je nach Tageszeit könnte dies aber glatte Ecken bedeuten. Insgesamt muss man aber sagen, dass der Tag noch meist freundlich verläuft, da an den Küsten schon wieder und im Süden Deutschlands immer noch die Sonne scheint. Die Temperaturen liegen bei maximal 6°C in Donauwörth, 5°C in Döbeln, 6°C in Potsdam, 6°C in Schwerin, 6°C in Kiel, 7°C in Münster und 8°C in Koblenz. Zurück.
  • Sonntag, 6. März 2011: Meist noch schick. Der Wettercharakter scheint sich auch am kommenden Sonntag nur wenig zu ändern. Oft dürfte die Sonne auf Ihren Frühstückstisch lachen, wenn auch nicht mehr immer und überall. Diese Zeiten sind seit dem Nordwestwind vorbei. Aber insbesondere im Nordosten in Richtung Mecklenburg-Vorpommern scheint das wieder ein sonniger Tag zu werden, und ansonsten gibt es einen oft freundlichen und auch meist trockenen Sonne-Wolken-Mix. In Richtung Ostsachsen sind vielleicht mal ein paar Schneeflocken oder Regentropfen möglich. Und jetzt schließe ich mit den Temperaturen ab und hoffe, Ihnen mit dieser Wettervorhersage eine echte Freude gemacht zu haben. Also bis zur nächsten Woche an dieser Stelle mit maximal 5°C in Traunstein, 7°C in Stuttgart, 5°C in Gießen, 6°C in Bielefeld und 7°C in Hamburg. Zurück.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar