Wochen-Wettervorhersage Deutschland (KW 46, 15.11.2011 bis 20.11.2011)

Nov 14, 2011 @ 02:53 pm by Frank Wettert
Bookmark and Share

Und nach wie vor heißt es für unser Wetter – Hochdruckeinfluss ohne Ende, und damit heiße ich Sie wieder einmal willkommen zur Wettervorhersage im Stillstand. Ein bisschen Bewegung gibt es zwar immer, und das hat auch spürbare Auswirkungen, aber die letzten Blätter werden nach wie vor müde von den Bäumen hängen, und in Sachen Regen oder Schnee passiert auch herzlich wenig, wenngleich immerhin etwas. Und über jedes kleine Bisschen an Bewegung im Wetter kann man ja derzeit froh sein. Also, die eingenebelte Wettervorhersage folgt dann jetzt und hier:

Schnell-Navigation:
Wetter am Dienstag
Wetter am Mittwoch
Wetter am Donnerstag
Wetter am Freitag
Wetter am Samstag
Wetter am Sonntag

Beitrag bewerten bei:
YiGG

 

 

Rezeption und Weiterleitung:
Wetter abonnieren
Alle Wettervorhersagen
Nicht aktuell? Hier die frischeste Wochen-Wetter-Vorhersage

Deutschland-Wetter in 5 Minuten

Wetter-Trend: Nebel, Hochnebel und Sonne. Immer seltener Nachtfrost.
Wetter-Trend: Nebel, Hochnebel und Sonne. Immer seltener Nachtfrost.


    Dienstag, 15. November 2011: Der übliche Nebel-Sonne-Wolken-Mix. Bis auf die Temperatur hat sich im Vergleich zur letzten Woche ja wenig getan. Und heute ist es so, dass an der Südkante eines Hochs feuchte Ostseeluft in den Norden Deutschlands suppt. Das bedeutet, dass man zumindest von Niedersachsen, der Magdeburger Börde bis Berlin an nordwärts kaum mit Sonne zu rechnen braucht, stattdessen aber mit einem trüb-grauen Nebeltag. Viel passiert nicht, meist bleibt es trocken. Weiter südlich sieht es besser aus, dort kann nach Nebel oder Hochnebel auch wieder für lange Zeit die Sonne zu sehen sein. Allerdings gibt es auch wieder die typischen Ecken, vor allem in Flusstälern, in denen dies auch nicht klappen wird. Passen Sie auf, gerade im Übergangsbereich zwischen Nebel- und Aufklarungsgebieten in der Mitte Deutschlands kann es wieder glatt sein. Die Höchsttemperaturen sind bescheiden mit maximal 3°C in Hamburg, 5°C in Schwerin, 3°C in Berlin, 0°C in Naumburg, 9°C in Mannheim und 6°C in München, im Bergischen Land wird es am mildesten mit maximal 11°C in Wuppertal. Zurück.

  • Mittwoch, 16. November 2011: Nebel-Rückzug. Wieder einmal ergibt sich die Wetteränderung nur im Detail. In Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern wird es wohl beinahe überall wieder einen durchweg grauen Tag geben, der aber immerhin meist trocken sein wird. Ansonsten kann sich die Sonne im südlichen Niedersachsen und in der Börde, auch bis nach Potsdam mit Dauemndrücken wieder etwas durch Nebel oder Hochnebel kämpfen. Für den Rest Deutschlands bleibt alles beim Alten. Die Temperaturen liegen bei maximal 4°C in Jever, 9°C in Essen, 6°C in Potsdam, 3°C in Weimar, 6°C in Würzburg und 11°C am Alpenrand. Zurück.
  • Donnerstag, 17. November 2011: Der hellste Tag? Während ja die Nebelneigung insgesamt ziemlich hoch ist, dürfte der Donnerstag der Tag sein, an dem auch die bisher weniger verwöhnten Nordlichter mal wieder blauen Himmel zu sehen bekommen. Im Gegenzug kommen da mal ein paar Wolken im Tagesverlauf an den Rhein, die mal weniger mit Nebel oder Hochnebel zu tun haben. Aber vermutlich gibt es daraus nichts Nasses. Die Temperaturen steigen damit auch etwas an, maximal erreichen wir 6°C in Berlin, 8°C in Quedlinburg, 11°C in Stuttgart und 12°C in Köln. Zurück.
  • Freitag, 18. November 2011: Sonne, Wolken und: auch mal Regen! Sollte es tatsächlich sein, dass mal wieder etwas passiert beim Wetter? Ja, aber nur in Kleinigkeiten. Denn ein schwacher Tiefausläufer lässt Deutschland erneut ergrauen. Dabei kommt besonders am Nordrand von Gebirgen im Tagesverlauf die Sonne wieder zum Vorschein, richtig heiter bleibt es nach wie vor am Alpenrand. Dagegen kann es in Richtung Schleswig-Holstein, nördliches Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern mal etwas seichten Regen geben. Aber viel ist dennoch nicht im Gepäck. Die Höchsttemperaturen liegen bei 9°C in Bremen, 8°C in Potsdam, 11°C in Bielefeld, 9°C in Leipzig, 10°C in Frankfurt am Main und 7°C in Deggendorf. Zurück.
  • Samstag, 19. November 2011: Die ewige Suppe. Ich muss Ihnen ehrlich sagen, dass es mir selten so wenig Freude bereitet hat, über das Wetter in Deutschland zu sprechen. Denn die feuchte Restluft gammelt wieder einmal vor sich hin in Deutschland. Darum gibt es wieder einen überwiegend trüb-grauen Start in das Wochenende, wobei sich hier und da die Sonne durchsetzen kann. Am besten sieht es wieder einmal in Alpennähe und am Nordrand von den Mittelgebirgen aus, also in Sachsen, in Richtung Altenburger Land und Burgenlandkreis und in Richtung Ruhrgebiet und Niederrhein. Ansonsten sollten Sie nicht mit viel Sonne rechnen, aber auch nicht mit Regen. Wenn überhaupt, dann gibt es einzelne Tropfen. Auch bei den Temperaturen bewegt sich wenig. Die Nachtfröste sind weg, tagsüber bleibt es bei maximal 7°C in Greifswald, 8°C in Hamburg, 11°C in Paderborn, 12°C in Koblenz, 8°C in Dresden und 9°C in Nürnberg. Zurück.
  • Sonntag, 20. November 2011: Keine Änderung. Mal wieder. Und weiter lockt das ewige Hoch. Die Wetterlage ähnelt am Sonntag wieder der vom Dienstag, sodass in der Nordhälfte Deutschlands oft der Nebel oder Hochnebel gewinnt und nur hier und da Löcher für die Sonne bekommt. Mit jedem Kilometer vom Münsterland und der Prignitz aus südwärts steigen die Chancen auf richtig lange sonnige Phasen, abgesehen von den berühmten Flusstälern. Trocken bleibt es, der Wind ist auch kein Thema, und die Höchsttemperaturen liegen bei ungefähr 11°C in Bochum, 10°C in Hannover, 9°C in Magdeburg, 8°C in Cottbus, 7°C in Regensburg und 11°C in Lörrach. Zurück.

34 Kommentare »

  1. Servus Frank,
    vielen Dank für Deine Vorhersage und stell Dir vor ich habe nicht`s zu meckern ;-)
    Takt: 3 Grad und schön Hochneblig, also richtig Herbst bzw. von den Temp`s her schon Winter :-)
    Allerdings stelle ich mir die aktuelle Wetterlage für einen Wettermann, (wie Dich), nicht gerade prickelnd vor. Da könntest Du eigentlich seit 6 Wochen das Gleiche reinstellen. (halt nur mit anderem Datum)und es würde fast keiner merken;- ), so wenig tut sich.
    Na ja, schaun wir mal wie es weitergeht.
    Ein Servus nach Berlin, Roland

    Comment by Roland — 14. November 2011 @ 15:11

  2. Das einzig Lustige ist morgens der Reif auf Dächern und Wiesen. Die Lütte sagt zu dem weißen Dächern der Schule: Guck mal, die Schule schimmelt. Und wenn der Nebel zu dicht ist (12. Stock) dann kommt der Spruch: Schule geklaut, fällt aus.
    Wir hatten heute im MV ein hauchdünne Eisschicht auf dem Mittellandbecken.

    Comment by e-leo1969 — 14. November 2011 @ 15:35

  3. @ Roland: Erstaunt, dass du nichts zu meckern hattest. Freut mich. Auch wir haben jeden Morgen Reif im Garten und Eis -allerdings auf der Regentonne. Schade, die ist zum Schlittschuhlaufen ein bisschen zu klein ;-)
    @ Frank: Danke für deinen Bericht. Nebel mag ich, nur nicht während des Autofahrens. Winterlicher Morgen mit Reif und Sonne ist aber auch nicht zu verachten.

    Comment by Gerlinde — 14. November 2011 @ 21:06

  4. @Roland: Ich denke, ich habe im Bericht meine “Begeisterung” über die Wetterlage schon deutlich zum Ausdruck gebracht. Es ist in der Tat ein Drama für jeden Synoptiker. Diese Nichtvorhersagbarkeit einer platt daliegenden Luftmasse ist grauenhaft. Aber ich als Privatperson kann sowohl an Nebel- als auch an Sonnentagen ausreichend Schönes finden.

    Schönen Tag!

    Comment by Frank Wettert — 14. November 2011 @ 21:51

  5. @Frank: KeineSorge, Frank, es wird ja auch mal wieder anders und für euch Wetterfrösche bestimmt viel interessanter. Wir Menschen können ja zum Glück nicht mitmischen in der Wetterküche, sonst gäbe es ein Chaos auf der Welt. Ich stelle mir das einmal bildlich vor: Ich bestelle Sonnenschein, mein Nachbar braucht für seinen Garten Regen – ob es da nicht zum Nachbarschaftsstreit käme ? ;-)

    Comment by Gerlinde — 15. November 2011 @ 14:50

  6. hi Roland,
    “Begeisterung” über die Wetterlage? laß’das man bloß nicht unseren Rolf lesen…Er flucht schon wieder sehr über diese “schreckliche Kälte” und über diesen “schrecklichen schon heraufziehenden Winter”…..und ich glaube, es wird jetzt auch zunehmend winterlicher werden……(eine schlimme Zeit für den “Ärmsten”..) NRW meldet stellenweise schon bis zu – 2 Grad!!!
    :) ) schöne grüße an die Runde und natürlich auch an Crisi!!
    Klaus

    Comment by klaus Weber — 15. November 2011 @ 22:46

  7. Servus Klaus,

    ja ich weis, daß der Rolf des net so gern liest, aber was soll ich machen wenn es gerade so schön ist bei uns;-) (auch heute wieder -1 Grad und dichter Hochnebel). Die Geschäfte dekorieren schon schön weihnachtlich und man bekommt, (zumindest ich ;-) schon ein bischen Adventsstimmung.
    Grüße an Dich und alle User, Roland
    PS: Allerdings , (siehe auch mein letztes Posting mit Rolf), wohnt der Rolf wirklich nicht optimal wenn man, wie Rolf, nur Sommer mag. Wir, (also München), hatten alleine im August mehr Hitzetage als Rolf im ganzen Sommer- da kann ich ihn schon ein bischen verstehen.

    Comment by Roland — 16. November 2011 @ 8:35

  8. @winDfried, ja so ein bischen Wind im Herbst geht schon ab, aber die klassischen Herbststürme werden, zumindest nach meinem subjektiven Empfinden, immer weniger.

    @Frank, eine Frage an Dich noch: Wenn wir dieses Betonhoch z.B. im Juli, aufgetreten wäre, könntest Du mir dann sagen welche Temps. wir gehabt hätten ? Vielen Dank, schon mal für Deine Antwort.
    Grüße Roland

    Comment by Roland — 16. November 2011 @ 19:14

  9. Hier im Großraum Bonn kann ich über das Wetter eigentlich gar nicht meckern.
    Blauer Himmel und Sonne pur.
    Nur die Temperaturen sind nicht unbedingt mein Geschmack, auch wenn diese von wirklichen Wintertemperaturen noch weite entfernt sind.
    Ich genieße diesen untypischen November und warte geduldig auf die Dinge, die unweigerlich kommen werden…

    Gruß
    Antje

    Comment by Antje — 16. November 2011 @ 20:47

  10. @ Antje , wieso sollen jetzt wirkliche Wintertemperaturen herrschen ? Hast Du schon mal etwas von der Jahreszeit HERBST gehört ? Im Herbst hat der von Euch allen so heiß geliebte Winter noch nichts zu suchen .

    Gruß Rolf

    Comment by Rolf — 17. November 2011 @ 0:10

  11. @ Roland , wenn so ein ” Betonhoch ” im Sommer regieren würde , dann hätten wir ewig lange Badewetter mit viel Sonne und Wärme . Das war so ähnlich mal im Sommer 2003 der Fall . In diesem Jahr war dagegen überhaupt kein beständiges Sommerhoch da.

    Gruß Rolf

    Comment by Rolf — 17. November 2011 @ 0:14

  12. hohoho roland und antje, da hat es euch winterhasser rolf aber mal wieder so richtig “gegeben!!”… hihihi,(ich habe es gewußt!!) :) )).. aber roland hat natürlich schon recht, daß für rolf sozusagen “erschwerend” hinzukommt, daß er geographisch “nicht so optimal” wohnt, im Hinblick seine absolute und äußerst ausgeprägte winterabneigung….dann wäre der Wohnort münchen bei diesen sonnigen Aussichten vielleicht tatsächlich viel besser für ihn, aber nach münchen ziehen will er deswegen vermutlich wohl auch nicht….:)) NRW meldet übrigens wieder – 2 Grad am Abend bzw. in der Nacht, ich denke, daß wir nun mit riesenschritten auf den Winter zugehen werden, ob man das nun mag oder nicht……
    LG an Roland, an Crisi, Rolf und die Runde
    Klaus

    Comment by klaus Weber — 17. November 2011 @ 1:44

  13. Lasst euch nicht verrückt machen! Wir hatten schon ganz milde Weihnachten und Schnee zu Pfingsten, also bleibt uns weiter nichts übrig, als abzuwarten. Nehmt alles wie es kommt und seid dankbar, dass es uns eigentlich mit dem Wetter doch ganz gut geht, denkt an die GEbiete mit Überschwemmungen und an die Wüstengebiete, die sich immer mehr ausbreiten. Allen das Wetter, dass für euch erträglich ist und einen guten Tag! ;-)

    Comment by Gerlinde — 17. November 2011 @ 8:06

  14. @Rolf

    Da hast du mich falsch verstanden. Diese z.Zt. herrschenden Temperaturen sind mir jetzt schon zu kalt und die richtigen Wintertemperaturen mag ich noch weniger.
    HERBST ist mir schon ein Begriff und wie er jetzt ist, gefällt er mir.
    Aber trotz allem: mir sind Temperaturen ab 25 C° lieber und ich bekenne mich zum “Winterhasser”.
    Aber auch der Herbst/Winter hat seine schönen Seiten und die findet man z.Zt. bei uns ;-)

    Comment by Antje — 17. November 2011 @ 8:28

  15. @Rolf: Um Gottes Willen nochmal so ein Sommer wie 2003, das wäre der Alptraum für mich. (Würde mir sofort-trotz-Stromverbrauchs-eine Klimaanlage kaufen ;-)
    Da sehe ich doch das derzeitge Hoch gleich mit schöneren Augen und freue mich daß es nicht im Juli da war :-)
    @Klaus: Bin ja wirklich mal gespannt ob der Winter gegen Anfang Dezember kommt ? (Würde mich auf etwas Schnee zur Adventszeit schon freuen :-)

    Comment by Roland — 17. November 2011 @ 8:43

  16. Schnee zur Adventszeit?…(und sich auch noch darüber freuen??) Hohohoho…laß das man bloß nicht den guten Rolf lesen!!!! Dann gibt es bestimmt einen “grummelnden” Kommentar nach München…..:))

    och ..so ein ein Weihnachtsmarktbummel mit Glühwein und Schnee hat sicherlich durchaus etwas Schönes, aber das ist ja -wie man sieht – offenbar auch nicht jedermanns Sache….
    @ roland hast du schon irgendwelche informationen über die zu erwartende Wetterlage? Wird es möglicherweise bald Schnee geben??
    Temperaturen hier in NRW : z.Zt. immer noch unverändert -2 Grad
    LG Klaus

    Comment by klaus Weber — 17. November 2011 @ 21:07

  17. @Roland: Ich lade dich dann aber zum Schneeschippen ein, denn das gehört auch zu den “Winterfreuden” ;-)

    Comment by Gerlinde — 18. November 2011 @ 7:51

  18. @Gerlinde, da wirst Du lachen, das mache ich sogar gerne; ist dann so zusagen
    mein Frühsport, aber die letzten Jahre gab es ja im Vorlapenland nicht so arg viel zu schaufeln ;-)

    @Klaus, au weh da fragst Du mich was, ich bin nur Vollblutlaie im Wetter, aber wenn ich die Karten einigermaßen richtig leses kann, wird sich bis Freitag den 25.11. net viel tun. (bei uns sogar bis + 12 Grad :-(
    Ich schätze mal Frank wird, nächsten Montag, besimmt was zur Prognose für den ersten Advent schreiben.
    Grüße aus dem Voralpenland, Roland

    Comment by Roland — 18. November 2011 @ 8:25

  19. @Roland, du hast es gut, wir frieren hier im Brandenburgischen bei Temperaturen zwischen -1 und 4°C und einer Luftfeuchtigkeit von 97% ;-(

    Comment by Gerlinde — 18. November 2011 @ 22:17

  20. Hurrah, ich habe die Sonne heute gesehen und so sehr kalt ist es auch nicht mehr ;-)

    Comment by Gerlinde — 19. November 2011 @ 11:16

  21. @ Gerlinde , da kannst Du aber noch froh sein das zu den – 1 bis 4 Grad und 97% Luftfeuchte nicht noch starker Nord , – oder Ostwind kommt . Dann würde sich die Temperatur wie minus 20 ° anfühlen ( Gott bewahre uns davor ). Hier hatten wir heute 8 Grad Höchstwert . Also wenn es so bliebe bis März , dann wäre es ja zu ertragen .

    Comment by Rolf — 19. November 2011 @ 22:25

  22. irgendwie ist mir dieser November zu warm und neblig. 15 Grad tagsüber (*wenn* der Nebel mal weg ist, also gestern und heute…), teilweise morgens um 6 noch im plus – dafür hab ich meine Winterreifen nicht aufgezogen… ;-)

    besteht die Chance, dass sich dies bald ändert oder müssen wir bis Weihnachten mit so September/Oktoberwetter leben? (nein, ich will keine “weisse Weihnacht”. Aber mal n paar Grad kälter würde meinem inneren Jahreszeitempfinden eher entgegenkommen)

    Comment by Engywuck — 20. November 2011 @ 12:59

  23. @ Engywuck , warum ziehst Du nicht in eine Region der Welt wo es ständig kalt ist , dann wird Deine Sehnsucht nach FRIEREN doch gestillt. Wir sind froh das wir in diesem HERBST nicht so frieren müssen. Ich habe von zweistelligen Minuswerten auf Dauer die Nase voll.

    Comment by Rolf — 20. November 2011 @ 13:40

  24. @Engywuck, noch ein Nachtrag . Du solltest die Temperatur immer im Schatten messen . Von 15 Grad sind wir hier schon lange weit entfernt . Die letzten Tage ( bis vorgestern ) mussten wir bei 1 bis 4 Grad aushalten . Ich glaube das ist doch wohl für den Herbst kalt genug – oder ? Oder soll es etwa das ganze Jahr über Dauerfrost geben ?

    Comment by Rolf — 20. November 2011 @ 13:44

  25. ich will nicht frieren um jeden Preis und zu jeder Jahreszeit. Aber immerhin wäre doch ganz schön, wenn sich die Jahreszeiten unterscheiden, oder? :-)

    Die 15 Grad habe ich gestern gegen 14 Uhr 30 an der Nordostseite des Hauses im Schatten gemessen. Die Nordwestseite zeigte (ebenfalls im Schatten) 10,7 Grad. Sogar wenn man “Hauseffekte” herausrechnet finde ich dies für Mitte November “zu warm”. Ebenso “darf” die Temperatur an meinem Auto (steht im Freien) Anfang November an mehr als einem von 14 Tagen unter Null sein.
    Übrigens alles im Schwarzwald, bei über 500m über NN.

    Was ist denn gegen sichtbaren Atem, gegen Wind, gegen Nebel *und* Sonnenschein am selben Tag, gegen Rauhreif auf den Feldern und Wiesen, gegen auch mal gelegentlich Regen im Herbst einzuwenden? Genau das macht für mich Herbst aus – und genau das vermisse ich seit nunmehr locker vier Wochen.

    Übrigens darf ein Sommer ruhig Sommer sein (also über 30 Grad *im Juli/August* haben[1] — und auch mal Sommerregen), ein Frühling rechtzeitig einsetzen und alle fünf Minuten as Wetter wechseln, ein Winter Schnee und Kälte haben.
    Ich *liebe* Jahreszeiten. So sie stattfinden.
    Was wir derzeit haben zählt für mich als “verlängerter September”. Und *dagegen* hab ich was.

    [1]auch wenn Hitze mehr nervt als Kälte, nackt im Büro sitzen ist doch eher unpraktisch :D

    Comment by Engywuck — 20. November 2011 @ 15:55

  26. “verlängerter September”. , Hilfe , um Gottes Willen , wenn ich mir vorstelle im September auch bloß 1 bis 4 Grad , nee danke . Und Hitze – na davon hatten wir ja dieses Jahr unglaublich viel . Echt der Wahnsinn , es gab eine Höchsttemperatur von 30,6 Grad , am 5.Juni . Und das war es auch schon was die Hitzetage angeht . Der gesamte Sommer blieb unter 30°. Und Sommertage mit einem Höchstwert über 25 Grad hatten wir ganze 24 Tage . Da wird es natürlich höchste Zeit das endlich Frost kommt . Hoffentlich wird es dann auch mal in den Büros so richtig schön kalt .

    Comment by Rolf — 20. November 2011 @ 17:07

  27. @Engywuck , Zitat : ” ein Winter Schnee und Kälte haben ”
    Haben wir denn jetzt schon Winter ?????

    Comment by Rolf — 20. November 2011 @ 17:11

  28. @Rolf, ja dieses Jahr hast Du wirklich Grund zur Freude, es ist aber auch gleich gar nix winterliches in Sicht. Herzlichen Glückwünsch an Dich, für m ich als Winterfan geht der Alptraum in die nächste Runde :-(

    Comment by Roland — 20. November 2011 @ 19:03

  29. @ Roland , es ist HERBST und kein Winter !

    Comment by Rolf — 20. November 2011 @ 20:39

  30. @ Rolf und Roland: Ob ihr euch jemals einigen könnt? :-)

    Comment by Gerlinde — 20. November 2011 @ 21:55

  31. @Rolf: hab ich behauptet, dass dieses Jahr “richtiger” Sommer gewesen sei? Und ich geb die Hoffnung nicht auf, dass “richtige” Jahreszeiten irgendwann wieder kommen. Sommer zu kalt, dafür der September zu warm, Herbst mehr oder weniger ausgefallen – da hab ich Bedenken, was den Winter angeht… wäre ja “mal wieder Zeit” für nen Matschwinter :(

    Comment by Engywuck — 21. November 2011 @ 0:08

  32. @Gerlinde, des passt schon, sonst wäre es ja langweilig ;-)

    Comment by Roland — 21. November 2011 @ 8:13

  33. @Roland: Stimmt, deshalb schaue ich ja auch jeden Morgen rein. Sonnenschein ist heute bei uns angesagt. So richtiges WWW(Wäschewaschwetter). Leider aber ist die Luft zu feucht und kaum Wind, also trocknet die Wäsche draußen nicht. ;-)

    Comment by Gerlinde — 21. November 2011 @ 10:33

  34. Hi @roland, ich hatte angenommen, du wärest bestimmt ein wetterexperte, daher meine naive frage was du glaubst in welche “richtung” (“Herbst oder Winter”?) sich das wetter denn wohl entwickeln wird, denn ich bin wettertechnisch ja nun wirklich ein absoluter “vollblutlaie”….
    hihihi allerdings ist es unglaublich spannend und vergnüglich zu lesen wie du dich mit winterhasser rolf “austauscht”….:))(aber “vorsicht”: unser rolf als ausgewiesener winterhasser meint es im Hinblick auf Winter total “ernst”!!!! und insbesondere in Sachen frost und kälte versteht er absolut keinen “Spaß”!!!) hahaha.. aber wir werden sehen wer von beiden letztlich “rechtbehalten” wird……
    was meint gerlinde???
    LG klaus

    Comment by klaus Weber — 22. November 2011 @ 2:03

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar